GeoDienst

Tonstein

 

Tonstein ist ein pelitisches Sedimentgestein (Korngröße kleiner 0,002mm) und besteht überwiegend aus Tonmineralien (z.B. Montmorillonit, Illit). Weitere Gemengteile sind Quarz und Feldspat und Karbonate. Beimengungen von Limonit, Hämatit, Chlorit und organischen Kohlenstoffverbindungen (Bitumina) sind farbbestimmend.
Fein geschichteter und parallel zu den Schichtflächen spaltender Tonstein wird als "Schieferton" bezeichnet. Stark bituminöse Tonsteine werden "Ölschiefer" genannt.

Farbe: hell- bis dunkelgrau, schwarz, rot, grün.

Technische Werte*:
Rohdichte g/cm³
Wasseraufnahme Gew.-%
Druckfestigkeit N/mm²
Biegezugfestigkeit N/mm²
Schleifabnutzung cm³/50cm²
   

* Die genannten "Technischen Werte" sind nach Angaben der DIN 52 100 und anderen Quellen zusammengestellt und geben die Spannweiten mechanischer Parameter für das Gestein wieder.

Besonderheiten:

Deutsche Vorkommen (Auswahl): Messel b. Darmstadt (Hessen); Holzmaden, Ohmden (Schwaben); Westfalen und in v.a. deutschen Landschaften.

Deutsche Sorten: Holzmadener Posidonienschiefer.

Ausländische Sorten (Auswahl):

Verwendung: Wandbekleidungen, Bodenbeläge, Tischplatten; Tonsteine aus quellfähigen Tonmineralien (Montmorillonit) finden Verwendung in der Ziegel- und keramischen Industrie.

 

 
 

"Holzmadener Posidonienschiefer"

 

zurück zur Übersicht